Ausbildung

             Hansestadt 

            Wismar

Führerscheinklassen / Antragstellung

B

Fahrzeugart


Pkw und kleine Lkw mit einer zulässigen Gesamtmasse von nicht mehr als 3500 kg

(nicht mehr als acht Sitzplätze außer Fahrersitz)


Hinter diesen Fahrzeugen darf ein Anhänger mit einem Gesamtgewicht von höchstens 750 kg

mitgeführt werden.


Anhänger über 750 kg zulässigen Gesamtgewicht dürfen nur dann mitgeführt werden, wenn das

zulässige Gesamtgewicht der Fahrzeugkombination 3500 kg nicht übersteigt.


Erteilungsvorraussetzungen / Befristung / Einschlüsse

Vorbesitz einer Fahrlaubnis

keine Klasse erforderlich

Befristung der Fahrerlaubnis

keine Befristung

Befristung der Führerscheinkarte

15 Jahre

 Mindestalter

 18 Jahre, 17 Jahre *

Einschluss der Klassen

L und AM

Ärztliche Untersuchung

nein, nur Sehtest

* 17 Jahre für die Teilnahme am Begleiteten Fahren (BF17) und bei Erteilung einer Fahrerlaubnis

    während oder nach Abschluss einer Berufskraftfahrerausbildung

 BE

Fahrzeugart


Fahrzeugkombination, die aus einem Zugfahrzeug der Klasse B und einem Anhänger oder

Sattelanhänger bestehen, sofern das zulässige Gesamtgewicht des Anhängers oder Sattel-

anhängers 3500 kg nicht übersteigt.


Erteilungsvorraussetzungen / Befristungen / Einschlüsse

Vorbesitz einer Fahrerlaubnis

Klasse B erforderlich

Befristung der Fahrerlaubnis

keine Befristung

Befristung der Führerscheinkarte

15 Jahre

Mindestalter

18 Jahre, 17 Jahre *

Einschluss der Klassen

keine

Ärztliche Untersuchung

nein, nur Sehtest


* 17 Jahre für die Teilnahme am Begleiteten Fahren (BF17) und bei Erteilung einer Fahrerlaubnis

    während oder nach Abschluss einer Berufskraftfahreausbildung


  Zeitpunkt der Antragstellung

 

  Die Klasse BE kann beantragt werden, wenn die Klasse B vorhanden ist. Sie kann aber auch gemeinsam

  mit der Klasse B beantragt werden. Der amtliche Führerscheinantrag kann fünf bis sechs Monate vor Erreichen

  des Mindestalters gestellt werden.

  Der Antrag kann in der Fahrschule ausgefüllt werden und wird dann an die Behörde weitergeleitet.

  Die Fahrerlaubnisbehörde kann persönliches Erscheinen des Antragstellers verlangen.


  Erforderliche Antragsunterlagen


  - Personalausweis oder Reisepass

  - aktuelles Lichtbild (nach der Passverordnung) 45 x 35 mm im Hochformat

  - Sehtestbescheinigung bzw. Zeugnis eines Augenarztes ( beide dürfen nicht älter als zwei Jahre sein )

  - Nachweis über die Teilnahme an eine Unterweisung in lebensrettenden Sofortmaßnahmen oder der

    Nachweis über die Ausbildung in Erster Hilfe. 

Copyright@FS Birgit Barowski

Diese Website nutzt Cookies, um bestmögliche Funktionalität bieten zu können.

Erfahren Sie mehr
Akzeptieren